Jod Iodin Algen
Iodin/Jod (I) – 15mg Jod als Enzymaktivator für die Schilddrüsen
23. Juni 2020
Glykämischer Index - Heißhunger
Der Glykämische Index „GI“ Der Kohlenhydrate- und Heißhungerindikator
23. Juni 2020

Walnuß – Das einheimische Superfood erhöht die Spermienqualität!

Walnuß, Walnüsse

Walnuß, Walnüsse

 

Die Walnuß – Mineralstoffreiches Superfood

Die Walnuß ist aufgrund ihrer zahlreichen gesunden Nährstoffen eine echte einheimische Superfood. Sie versorgt uns mit pflanzlichem Eiweiß, Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen und mit reichlich ungesättigten Fettsäuren. Walnüsse haben unter den Nusssorten den höchsten Gehalt an Alpha-Linolensäure, eine 3-fach ungesättigte Omega-3-Fettsäure, sowie einen sehr hohen Gehalt an Alpha-Linolsäure, eine zweifach ungesättigte Omega 6 Fettsäure, die hervorragende gesundheitliche Wirkungen haben.


Kurz & knackig – Zusammenfassung & Wirkungsübersicht

  • Walnüsse wirken durch das enthaltene Melatonin extrem stark antioxidativ
  • Walnüsse unterstützen durch den hohen Eiweiß- und Kaliumgehalt die Muskel und Nervenfunktion
  • Walnüsse verbessern die Gedächtnisleistung
  • Walnüsse verbessern die Darmflora und beugen Darmkrebs vor
  • Walnüsse sind sehr gut für die Herzgesundheit und beugen Herzkrankheiten vor
  • Walnüsse verbessern die Elastizität und die Durchblutung der Blutgefäße
  • Walnüsse hemmen die Bildung von Krebs und können bei der Vorbeugung gegen Prostatakrebs helfen
  • Walnüsse verbessern die Reproduktionsfähigkeit und die Vitalität der Spermien und erhöhen so die Wahrscheinlichkeit einer Befruchtung der weiblichen Eizelle.


Walnuß, Walnüsse
Walnuß, Walnüsse, couleur/pixabay

Walnuß und seine antioxidative Wirkung

Walnüsse enthalten das körpereigene Schlaf- Hormon Melatonin welche sehr stark antioxidativ wirkt und die Zellen vor Schädigung durch freie Radikale schützen. Durch den Verzehr von Walnüssen kann der Melatoninspiegel im Körper um das 3 fache ansteigen.

Walnuß für die Muskel- und Nervenfunktionen

Durch den hohen Eiweiß- und Kaliumgehalt unterstützen Walnüsse die Muskelfunktionen sowie den Muskelaufbau und sind daher eine beliebte Sportlermahlzeit. Die allgemein bekannte Meinung, dass man von Walnüssen aufgrund des hohen Fettgehaltes an Gewicht zunimmt, ist nicht korrekt. Der Löwenanteil des Fettgehaltes besteht aus ungesättigten Fettsäuren, die nicht zu einer Gewichtszunahme führen, wie eine Studie aus 2009 der renommierten Harvard Universität bestätigt.
Durch den sehr hohen Anteil am Mineralstoff Kalium, welches für den Flüssigkeitshaushalt und den osmotischen Druck der Körperzellen zuständig ist, werden die Nervenfunktionen optimal versorgt.

Walnuß für die Gedächtnisleistung

Bereits in mehreren Studien wurde nachgewiesen, dass Walnüsse durch ihre zahlreichen Inhaltsstoffe wie Omega Fettsäuren, hochwertige Eiweißmoleküle, B-Vitaminen, Melatonin und Bioaktiven Pflanzenstoffen die Gedächtnisleistung verbessern und das Gehirn mit auseichend Energie versorgen.

Walnuß für die Darmflora

In einer Studie konnte nachgewiesen werden, dass Walnüsse probiotisch wirken, da sich die Anzahl der verdauungsfördernden Bakterien im Darm durch den Verzehr von Walnüssen vermehrt. Somit wirken Walnüsse auch positiv auf die Darmflora und können so Darmkrebs vorbeugen.

Walnuß für die Herzgesundheit

Besonders an der Walnuß ist das Verhältnis von 1:4 zwischen Linolensäure und Linolsäure, was ideal für einen ausgeglichenen Cholesterinspiegel ist. Die Linolensäure Omega 3 kann den Blutdruck deutlich senken und verhindert das Verklumpen von Blutplättchen sowie Entzündungen in den Arterien, was folglich einen Arterienverschluß vorbeugt. Die Durchblutung der Zellen und Gefäße wird verbessert und die Elastizität der Arterien erhöht, was die Herzfunktion bestens unterstützt und Herzkrankheiten vorbeugt.

Walnuß gegen Krebserkrankungen

Das in der Walnuß enthaltene Omega 3 hemmt Krebswachstum und die Antioxidantien und der enthaltene bioaktive Pflanzenstoff verlangsamen ein Tumorwachstum nachweislich.

Spermienqualität

Durch die in den Walnüssen enthalte Linolsäure Omega 6 konnte in Studien beobachtet werden, dass sich die Reproduktionsfähigkeit und die Vitalität der Spermien verbessert, weil die Linolsäure die Spermien vor Schädigungen und genetischen Anomalien schützt.

Bioaktiver Pflanzenstoff: Ellagsäure (Gruppe Phenolsäuren)

Verzehrempfehlung: 1-2 handvoll pro Tag (1 handvoll = ca. 25-30g)

Lagerung: Walnüsse sollten kühl und trocken gelagert werden, denn ein Schimmelbefall kann den stark krebserregenden Stoff Aflatoxin erzeugen!



    • I AM LIFE Gesundheitsindex
      (Skala gesundheitlicher Effekt 0-100 je 100g / 0-40 SCHWACH / 40-60 GUT / 60-90 SEHRGUT / 90-100 = SUPERFOOD)67%
    • Gesundheitlicher Effekt je Portion ca. 40 g - entspricht 1-2 handvoll Walnüsse45%


Inhaltsstoffe pro100g (Gramm)
Energie / Kalorien705kcal
Eiweiß14g
Fett gesamt62g
Gesättigte Fettsäuren6g
Einfach ungesättigte Fettsäure9g
Mehrfach ungesättigte Fettsäure (Linolensäure Omega 3)9g
Mehrfach ungesättigte Fettsäure (Linolsäure Omega 6)38g
Ballaststoffe7g
Kohlenhydrate14g
Mineralstoffe
Calium Ca87mg
Chlorid Clmg
Kalium Ka545mg
Magnesium Mg130mg
Natrium Na2,4mg
Phosphor Ph409mg
Schwefel Smg
Spurenelemente
Bor (B) mg
Cadmium (Cd)mg
Chromium (Cr)mg
Cobalt (Co)mg
Eisen Fe2,5mg
Fluor (F)mg
Gold (Au)mg
Hydrogen (H)mg
Jod (I) Iodinmg
Kupfer (Cu)0,88mg
Lithium (Li)mg
Mangan (Mn)mg
Molybdenium (Mo)mg
Nickel (Ni)mg
Selen (Se)mg
Silber (Ag)mg
Silizium (Si)mg
Vanadium (V)mg
Zink Zn2,7mg
Vitamine
Vitamin A0,01mg
Vitamin B10,34mg
Vitamin B20,12mg
Vitamin B3 (Niacin)1mg
Vitamin B5 (Panthothensäure)mg
Vitamin B6 (Pyridoxin)0,87mg
Vitamin B7 (Biotin)mg
Vitamin B9 (Folsäure)0,075mg
Vitamin B12mg
Vitamin Cmg
Vitamin Dmg
Vitamin E6mg
Vitamin Kmg
Weitere Inhaltsstoffe
AminosäurenHistidin
Alkaloide
Bioaktive PflanzenstoffeEllagsäure (Phenolsäure)
Hormone Melatonin
Neurotransmitter
Glykämischer Index15
Die Nährstoffangaben unterliegen natürlichen Schwankungen, abhängig von Anbauregion, Sorte und Bodennährstoffgehalt
Empfohlene Referenzwerte für die tägliche Nährstoffzufuhr: https://www.dge.de/wissenschaft/referenzwerte/

 

Wusstest du...

dass in einer Studie aus dem Jahre 2016 mit älteren Menschen nachgewiesen wurde, dass durch die Einnahme von Omega-3-Fettsäuren die Gedächtnisleistung verbessert werden konnte.

Quelle: www.norsan.de/omega-3-gehirn

 
Quellen:

• Lauri O. Byerley, Christopher M. Taylor et al. Changes in the Gut Microbial Communities Following Addition of Walnuts to the Diet. The Journal of Nutritional Biochemistry, 2017
• Louisiana State University Health Sciences Center, Walnuts may promote health by changing gut bacteria, Science Daily, 28. Juli 2017
• M. Nakanishi, D. W. Rosenberg et al., Effects of walnut consumption on colon carcinogenesis and microbial community structure. Cancer Prevention Research, 2016
• University of Connecticut, Walnuts may improve your colon health: Eating walnuts changes the gut microbiome and reduces cancer growth, study shows, Science Daily, 2. Juni 2016
• David L Katz, Valentine Yanchou Njike et al. Effects of Walnuts on Endothelial Function in Overweight Adults with Visceral Obesity: A Randomized, Controlled, Crossover Trial. Journal of the American College of Nutrition, 2012
• Taylor & Francis. Walnuts in diet can improve endothelial functions for overweight adults, Science Daily, 23. September 2013